Oppidum d'Ensérune

Zurück zur Hauptübersicht

Dieses Oppidum liegt 14 km vom heutigen Béziers entfernt. Es war ohne Unterbruch vom 6. bis zum 1. Jahrhundert v. Chr. bewohnt. Es wurde zweimal umgebaut. Das erste Mal bei der Intensivierung des Handels mit den Griechen und Etruskern im 5. Jahrhundert. Gegen Ende des 3. Jahrhunderts das zweite Mal als die Bebauung auf das ganze Plateau ausgedehnt wurde.

Durch die fortschreitende Romanisierung wurden die Höhensiedelungen verlassen. Die Via Domitia verlief zudem unterhalb des Oppidums.

Heute sind noch Häuser, Reste der Befestigung und eine Zisterne zu sehen.

Haus