Theater Stadtmauer Thermen Zisterne

Aptera

Zurück zum Bericht über Kreta

Diese Stadt wird erstmals in den Linear B Tafeln von Knossos erwähnt. Dies kann allerdings nicht mit Funden auf diesem Hügel in Verbindung gebracht werden. Die Stadt scheint im 8. Jahrhundert v. Chr. entstanden zu sein.

Im 4. Jahrhundert v. Chr. war Aptera eine wichtige unabhängige Stadt. Bogenschützen kämpften als Söldner an verschiedenen Orten ausserhalb Kretas und brachten Wohlstand in die Stadt.

Aptera prägte eigene Münzen aus Silber. In den Bürgerkriegen des dritten und zweiten Jahrhunderts v. Chr. war Aptera zusammen mit Eleftherna auf der Seite Knossos.

Nach der römischen Eroberung von 69 v. Chr. erreichte die Stadt im ersten und 2. Jahrhundert n. Chr. ihren Höhepunkt. Zwei Erdbeben im Jahr 365 und im 7. Jahrhundert führten zum Niedergang.

Im 9. Jahrhundert wurde die Stadt definitiv verlassen.

Heute sind das Theater, zwei Zisternen und zwei Thermen zu sehen. Im weiteren ein Haus mit Peristyl und die Stadtmauer.