Aquädukt Forum Haus der Brunnen Haus des Cantaber Stadttor Thermen

Conimbriga

Zurück zum Bericht über Portugal

Bei dieser Stadt handelt es sich um ibero-keltische Siedlung.

In der Zeit des Augustus wurde die Stadt weiter ausgebaut. Im der ersten Hälfte des 1. Jahrhunderts n. Chr. wurde eine Stadtmauer erbaut. Sie umfasste ein Gebiet von 22 Hektaren. Im letzten Viertel des 3. Jahrhunderts oder zu Beginn des 4. Jahrhunderts wurde eine neue Stadtmauer gebaut. Diese umfasste nur noch ein Gebiet von 10 Hektaren. Dabei wurden diverse Häuser zerstört, wie auch das Amphitheater.

Da der Bischofsitz im 5. Jahrhundert an Aeminium überging, ging auch der Name an diese Stadt über. Die Stadt wurde im 7. oder 8. Jahrhundert verlassen.

Heute sind diverse römische Überreste zu sehen:

  • Häuser
  • Thermen
  • Aquädukt
  • Stadtmauer
  • Forum

Mehr Informationen gibt es hier.