MosaikMosaikHäuser

Mdina/Rabat

Zurück zum Bericht über Malta

Der heutige Ort Mdina hiess in römischer Zeit Melita.

Die Besiedelung geht auf die Bronzezeit zurück. Die Phönizier haben die Stadt dann ausgebaut.

Im römischer Zeit wurde nicht nur Mdina sondern ein Teil des heutigen Gebietes von Rabat von einer Stadtmauer umgeben.

Unter den Arabern wurde das Gebiet verkleinert und nur noch das heutige Mdina von einer Mauer umgeben.

Ausserhalb der heutigen Stadtmauern von Mdina sind heute die Reste eines römischen Stadthauses (Domus Romana) zu sehen. Dieses geht zurück auf das 2. Jahrhundert v. Chr. Es sind vor allem Mosaiken zu sehen, welche zum Triclinium und zwei weiteren Räumen gehörten.

Ausserhalb des Museums sind Reste zu sehen, welche grösstenteils zu anderen Häusern gehörten.