SüdtempelSüdtempel - EingangSüdtempel - KammerNordtempel

Ggantija

Zurück zum Bericht über Malta

Die Tempel von Ggantija befinden sich auf der Insel Gozo. Sie wurden über eine Zeitspanne von 1'000 Jahren erbaut. Um 3'600 v. Chr. wurde ein Tempel mit 5 Kammern gebaut. Ein zweiter kleinerer mit 4 Kammern entstand etwa 400 Jahre später. Beide Tempel wurden von einer Mauer umschlossen.

Dazu wurden unter anderem Megalithen von einer Höhe bis zu 6.4 Metern benutzt. Als Hauptbaumaterial wurden der Coralline und der Globigerina Kalkstein verwendet. Der Verputz wurde mit rotem Oker bemalt.

Beim grösseren Südtempel befinden sich links und rechts des Eingangs zwei halbrunde Kammern. Der Weg dazwischen war mit Kalkstein gepflastert. Weiter folgen zwei weitere Kammern links und rechts und eine am Ende des Verbindungsgangs. Der kleinere Nordtempel weisst die gleiche Architektur aus, hat jedoch nur eine kleine Nische am Ende des Gangs.

Es ist nicht sicher, ob die Tempel ein Dach aufwiesen. Dieses könnte aus Holz und Lehm bestanden haben.

Die Tempel wurden um 2'500 v. Chr. aufgegeben.