Häuser Thermen

Olbia (Hyères)

Zurück zum Bericht über Frankreich

Olbia wurde um 350 v. Chr. durch Griechen aus Marseille gegründet.

Die Stadt gehörte zu einem Netz von Städten welche Schutz für Handelsschiffe boten.

Später wurde der Ort von einer Stadtmauer mit Türmen in den Ecken und der Mitte umgeben. Die Fläche war in vier identische Quartiere durch die Hauptstrassen unterteilt. Das einzige Tor für Fahrzeuge führte zum Hafen.

In der zweiten Hälfte des 1. Jahrhunderts v. Chr. fand die totale Romanisierung statt. Diese führte zu diverse Umbauten in der Stadt. Im 1. Jahrhundert n. Chr. entstanden die Thermen.

Die Stadt wurde im 7. Jahrhundert komplett verlassen.

Die Stadtfläche ist nur am Rand durch eine Strasse bebaut. Es sind diverse Überreste zu sehen:

  • Stadtmauer
  • Griechische Häuser
  • Römische Läden
  • Griechische Heiligtümer
  • Thermen