Oppidum d'Entremont

Zurück zum Bericht über Frankreich

Das Oppidum d'Entremont entstand im Jahr 175 v. Chr. Hier befand sich eine ältere geweihte Stätte. Das Oppidum war die Hauptstadt der Salluvier.

Die Stadt war in eine Ober- und Unterstadt unterteilt. Sie wurde von einer Stadtmauer umgeben. Die obere Stadt nahm einen Hektar ein. 145 wurde die Stadt nach Norden vergrössert (untere Stadt) und nahm nun 3.5 Hektaren ein.

Im Jahr 123 v. Chr. wurde es durch Gaius Sextius Calvinus erobert. Ein Jahr später wurde in 3 km Entfernung das Militärlager Aquae Sextiae (Aix-en-Provence) gegründet. Das Oppidum wurde ungefähr noch 20 - 30 Jahre bewohnt.

Heute sind diverse Überreste zu sehen:

  • Stadtmauer
  • Häuser

Mehr Informationen gibt es hier. (Das Jahr der Entstehung habe ich so angegeben, wie es vor Ort aufgeführt ist. Der Link führt einen früheren Zeitpunkt auf).

Diverse Stadtreste: