Mosaik Amphitheater

Grand

Zurück zur Hauptübersicht

ei diesem Ort handelt es sich eigentlich nur um ein Heiligtum.

Hier wurde im 1. Jahrhundert n. Christus eine Kultstätte für Apollo Granus eingerichtet. Dabei handelt es sich um den Tempel, eine Basilika und auch Thermen. Das ganze war von einer Mauer umgeben. Unterhalb dieses Ortes gibt es viele Wasserlinien. Diese wurden in Kanalisationen zusammengeführt. Deshalb entstand hier an einer Quelle mit Heilwasser ein Heiligtum.

Das Pomerium (heilige Grenze des Ortes) bildete einen Kreis. Innerhalb von diesem lag auch das Amphitheater, welches ausserhalb der Mauer stand.

Noch heute nimmt das Dorf ungefähr die Fläche des Kreises des Pomeriums ein.

Heute sind noch einige Überreste zu sehen:

  • Amphitheater
  • Mosaik der Basilika
  • Wenige Reste der Stadtmauer
  • Kleiner Rest des Tempels
  • Die Kanalisation darf seit einigen Jahren nicht mehr aufgesucht werden

Das Amphitheater und das Mosaik haben wie folgt geöffnet:

  • 01.04. bis 30.09.: 9.00 - 12.00 Uhr und 13.30 - 18.30 Uhr
  • 0 1.10. bis 31.03.: 10.00 - 12.00 Uhr und 14.00 - 17.00 Uhr (Dienstag geschlossen)

Der Rest kann frei aufgesucht werden.

Weitere Informationen gibt es hier.

[Seitenanfang]