Wachtturm Wachtturm

Samstag, 22.07.2006 - Amden, St. Gallen

Der Wachtturm Stralegg entstand zusammen mit denjenigen vom Biberlichopf und Filzbach Vor dem Wald während der Alpenfeldzüge um 15 v. Chr. Unter diesen Türmen bestand Sichtverbindung.

Der Turm Stralegg war 10.4 auf 10.4 Meter gross. Die Mauern sind heute noch bis 6 Meter hoch erhalten. Auf der Innenseite ist auf 1.10 Meter Höhe das Auflager für den Holzboden zu sehen. In der Basis sind die Mauern 2.10 Meter dick, über dem Bodenabsatz dann noch 0.85 Meter.

An der Nordmauer war 80 cm über dem Bodenabsatz ein Fenster angebracht.

Der Turm hatte auch eine Umfassungsmauer.

Kurzbeschreibung:

Was ja/nein Bemerkung
Im Gelände Sichtbar Ja Koordinaten 729 615 / 221 860
Informationstafel Ja  
- mit Detailinformationen Nein  
- mit Skizze(n) Nein  
Beschilderung Ja  
Schutzbau Nein  
Immer zugänglich Ja Das Innere kann nicht betreten werden
Temporär freigelegt / temporäre Ausstellung Nein  
Weiteres    

[Seitenanfang]