Herrenhaus

Samstag, 25.03.2006 - Turicum (Zürich), Zürich

Vom 1. bis zum 4. Jahrhundert n. Chr. stand im

heutigen Schwimmbad Letzigraben ein römischer Gutshof.

Anlässlich einer Notgrabung, welche wegen vorgesehenen Leitungsgräben notwendig war, wurde diese Villa Rustica untersucht.

Das Herrenhaus wies eine rund 40 Meter breite Fassade auf. Dieser war vermutlich ein Porticus vorgelagert. Seitlich und dahinter befanden sich die Wohnräume. Von einem dieser Räume blieb der Mörtelboden erhalten. Das Gebäude befand sich an der höchsten Stelle eines Moränenhügels.

Vom späten 14. Jahrhundert bis 1810 befand sich hier der Galgen von Zürich. Ein Pfeilerfundament wurde aufgedeckt. Ebenfalls 3 Skelette.

Vom Gutshof wurden zudem Dachziegel (Tubuli (Hohlziegel) und Tegulae (Leistenziegel)), Wandverputz, Marmor und anderes gefunden.

Im 18. Jahrhundert stiess man beim Graben von Pferdegräbern auf Mauerfundamente des Gutshofs. Teile davon wurden vollständig entfernt und vermutlich weiterverwendet. In die Fundamente wurden die Kadaver der Pferde gelegt.

Nach Abschluss der Notgrabung wird nichts mehr auf den Gutshof hinweisen. Es befindet sich jedoch sicherlich noch grössere Teile im Boden.

Kurzbeschreibung:

Was ja/nein Bemerkung
Im Gelände Sichtbar Nein  
Informationstafel Nen  
- mit Detailinformationen -  
- mit Skizze(n) -  
Beschilderung Nein  
Schutzbau -  
Immer zugänglich Nein  
Temporär freigelegt / temporäre Ausstellung Ja Diese Notgrabung war natürlich mit Informationstafeln versehen.
Weiteres    

[Seitenanfang]