Portifluh Portifluh

Samstag, 23.07.2005 - Zullwil, Solothurn

Die Portiflue oder Portifluh befindet sich ca. 1.2 km südöstlich von Zullwil.

Auf dieser Kuppe wurden 1953 prähistorische Scherben gefunden. Daneben entdeckte man auch Keramikreste aus der 2. Hälfte des 3. Jahrhunderts n. Chr. und eine Münze des Publius Licinius Egnatius Gallienus (253 – 268 n. Chr).

Daher wird vermutet, dass sich hier ein Refugium in dieser unsicheren römischen Zeit befand.

Da die Fläche nicht allzu gross ist, kann der Zufluchtsort allerdings nicht einer grösseren Anzahl von Personen gedient haben.

Heute weist nichts mehr auf die ehemalige Verwendung dieses Platzes hin.

Kurzbeschreibung:

Was ja/nein Bemerkung
Im Gelände Sichtbar Nein  
Informationstafel Nein  
- mit Detailinformationen -  
- mit Skizze(n) -  
Beschilderung Nein  
Schutzbau -  
Immer zugänglich Ja  
Temporär freigelegt / temporäre Ausstellung Nein  
Weiteres    

[Seitenanfang]

: