Latenium Gallo-römischer Lastkahn und keltische Brücke

Samstag, 25.06.2005 - Hauterive, Neuenburg

In der Nähe von Hauterive liegt der Ort La Tène. Hier wurden im 19. Jahrhundert ausserordentliche Funde aus der jüngeren Eisenzeit (ca. 450 v. Chr. bis zum Ende des 1. Jahrhunderts v. Chr.) gemacht. Dies gab dieser Epoche den Namen Latene.

In Hauterive wurde ein Museum eingerichtet, welches sich jedoch nicht nur dieser Epoche widmet. Das Laténium.

Dieses Museum besteht aus zwei Teilen. Einem Freilichtmuseum und der Ausstellung im Gebäude.

Im Freilichtmuseum werden verschiedene Gegenstände ausgestellt, bei welchen es sich auch um Rekonstruktionen handeln kann:

  • Eichenmischwald
  • Findlinge
  • Landschaft vor 15'000 Jahren
  • Haus vor 3'000 Jahren
  • Lagerplatz von Jägern
  • Römischer Hausgarten
  • Tumulus
  • 6'000 Jahre altes Dor
  • Gallo-römischer Lastkran
  • Keltische Brücke
  • Seepegel vor der Juragewässerkorrektur

Die Ausstellung im Gebäude ist in folgende Themenbereiche unterteilt:

  • 1600 bis 476 n. Chr. (Mittelalter)
  • 476 bis 1 . n. Chr. (römische Zeit)
  • 1 n. Chr. bis 800 v. Chr. (Eisenzeit)
  • 800 v. Chr. bis 5'500 v. Chr. (Bronzezeit / Neolithikum)
  • 5'500 bis 13'000 v. Chr. 13'000 bis 40'000 v. Chr.
  • 40'000 bis 100'000 v. Chr. $

Im römischen Bereich werden unter anderem Wandmalereien aus und eine Rekonstruktion von der Villa von Colombier gezeigt.

Das Museumsgebäude ist von 10.00 bis 17.00 Uhr geöffnet (Dienstag bis Sonntag). Die Freilichtausstellung ist immer zugänglich.

Mehr Informationen gibt es unter diesem Link.

[Seitenanfang]

: