Augusteum Theater Domus Grabturm

Colonia Victrix Iulia Nova Carthago (Cartagena)

Zurück zum Bericht über Spanien

Funde weisen schon auf eine frühere Besiedlung hin. Die Stadt Quart-Hadast war jedoch eine punische Stadtgründung um 229 v. Chr.

Die Römer eroberten die Stadt im Jahr 209 v. Chr. Wann die Umbenennung in Nova Carthago erfolgte, ist mir nicht bekannt. Zu einer Kolonie wurde Carthago ungefähr zur Zeit Gaius Iulius Caesars (bis 44 v. Chr.) erhoben. Im 2. und 3. Jahrhundert n. Chr. nahm die Grösse der Stadt ab. Im 4. Jahrhundert nahm die Bedeutung von Carthago jedoch wieder zu. Es wurde Hauptstadt der neuen Provinz Carthaginiensis.

Zu Beginn des 5. Jahrhunderts wurden grosse Teile der Iberischen Halbinsel, auch Carthago, von den Westgoten erobert.

Ab dem Jahr 552 wurde von Byzanz ein Teil der Mittelmeerküste der Halbinsel besetzt. Dies im Rahmen des Versuchs, das römische Reich wiederherzustellen. Bis um die Jahre 621/623 n. Chr. wurde Carthago Spartaria ein militärisches und administratives Zentrum. Dann wurde es von den Westgoten zurückerobert.

Heute sind noch einige Überreste vom römischen Carthago zu sehen. Diese hatten im Jahr 2004 wie folgt geöffnet:

Was Wann Bemerkung
Castillo Concepción (1) 10.00 - 14:30 / 16.00 - 20.00 Uhr Verbaute Spolien, Zisterne ev. römisch
Muralla Punica (1) 10.00 - 14.00 / 16.00 - 20.00 Uhr Punische Mauer
Augusteum 16.00 - 20.00 Uhr Kaiserheiligtum neben dem Forum
Decumanus 16.00 - 20.00 Uhr Decumanus mit Resten von Thermen und eines Hauses
Casa de la Fortuna (2) 10.30 - 14.30 Uhr Reste eines Domus, einer Strasse und Teile eines weiteren Hauses
Amphitheater frei zugänglich Wenige Reste des Amphitheaters
Theater In Restaurierung, um 9.00 Uhr kurze Besichtigung  
Kapitolium In Restaurierung, frei einsehbar  
Porticus frei zugänglich Säulen eines Porticus
Torre Ciega frei zugänglich Begräbnisturm
Byzantinische Mauer Zugang durch eine Bildergalerie nur in den Geschäftsöffnungszeiten  

Geöffnet Dienstag bis Sonntag

(1) Juli/August: Montag bis Sonntag
(2) Samstag/Sonntag: 10.30 - 14.30 / 16.00 - 20.00 Uhr

[Seitenanfang]