Basilika Basilika Amphitheater

Freitag, 16.07.2004 - Iulia Equestris (Nyon), Waadt

Das Gründungsjahr der Colonia Iulia Equestris ist nicht genau bekannt. Man nimmt jedoch an, das dies um das Jahr 45 v. Chr. war. Vermutlich wurden hier Veteranen von Gaius Iulius Caesars Armee angesiedelt. Bisher ungeklärt ist die Herkunft des keltischen Namens, Noviodunum. Dieser ging in die heutige Stadtbezeichnung, Nyon, über. Man hat jedoch keine keltischen Vorgängerbauten gefunden, wobei diese natürlich vollständig zerstört sein könnten. Eine andere Theorie geht von einem Namensübertrag von einem Oppidum in der Nähe aus. Weitere Informationen zum Umfeld sind unter diesem Link vorhanden.

Die Stadt war schachbrettartig nach dem Insulae (Wohnquartiere) System geplant. Das Forum wies offensichtlich anfänglich nur einen Area Publica (Öffentlicher Bezirk) auf. Erst in tiberischer Zeit (14 - 37 n. Chr.) wurde ein Area Sacra (Heiliger Bezirk) angefügt. Zwischen 50 und 70 n. Chr. wurde zudem die Basilika neu und grösser erbaut. In diesem Zusammenhang wurde auch ein Macellum erstellt.

An weiteren öffentlichen Gebäuden bestanden die Thermen und ein Amphitheater. Gegen Ende des 3. Jahrhunderts wurde Genava (Genf) ein wichtiger Ort. Beim Stadtmauerbau wurden auch Architekturteile aus Iulia Equestris, dessen Bedeutung schwand und welches wohl stark verwüstet war, verwendet.

Heute sind noch einige Bauten aus römischer Zeit zu sehen: Im Park de Mangette ist ein Teil der Wasserleitung aus der Gegend um Divonne zu sehen, allerdings ist diese in einem schlechten Zustand und mit einem Gitter abgedeckt. Die Basilika ist gleichzeitig ein Museum. In der Promenade des Vieilles Murailles sind zudem 3 Säulen der Umfassung des Area Sacra aufgestellt. Das Amphitheater wird noch restauriert und ist noch nicht zugänglich. Es sind zudem 9 Informationstafeln zu römischen Bauten am jeweiligen Standort angebracht. Diese Gebäude sind (ausser die bereits erwähnten) höchstens mit Platten markiert. 

Kurzbeschreibung:

Was ja/nein Bemerkung
Im Gelände Sichtbar Ja - Basilika
- Säulen der Umfassungsmauer
- Wasserleitung
- Amphitheater
Informationstafel Ja  
- mit Detailinformationen Ja  
- mit Skizze(n) Ja  
Beschilderung Ja  
Schutzbau Ja/Nein Nur für die Basilika (Museum)
Immer zugänglich Ja Basilika (Museum): April - Oktober: 10.00 - 12.00 Uhr / 14.00 - 18.00 Uhr November - März: 14.00 - 18.00 Uhr Montag geschlossen
Temporär freigelegt / temporäre Ausstellung Nein  
Weiteres    

[Seitenanfang]