Standort des Gutshofes?

Freitag, 09.04.2004 - Hägendorf, Solothurn

Im heutigen Weiler Santel wurde in der ersten Hälfte des 1. Jahrhunderts n. Chr. ein römischer Gutshof erbaut.

Das Herrenhaus war im Endausbau 41,90 x 41,70 m gross und nach Südosten orientiert. Es bestand aus einer grossen Halle mit zwei Seitenannexen. Auf der Talseite befand sich ein Porticus. Dieser hatte zwei Geschosse, d.h. er hatte einen Cryptoporticus. Davor wurde später eine weitere Säulenhalle erbaut, welche im Westteil Wohnräume aufwies.

Ca. 20 Meter nordwestlich vom Herrenhaus befand sich das Badegebäude. Es war 15.50 x 12.5 m gross und hatte 6 - 7 Räume.

Der Gutshof wurde schon vor dem Jahr 250 aufgegeben.

Bei der Ausgrabung von 1933/34 wurden Partien der Wandmalereinen und Bruchstücke der Wandbelagplatten aus Juramarmor gefunden. Auch im Badegebäude wurden Malerei- und Hypokaustreste gefunden.

Kurzbeschreibung:

Was ja/nein Bemerkung
Im Gelände Sichtbar Nein Das Gebiet Santel liegt ca. 2 km westlich des Zentrums von Hägendorf.
Informationstafel Nein  
- mit Detailinformationen -  
- mit Skizze(n) -  
Beschilderung Nein  
Schutzbau Nein  
Immer zugänglich Ja  
Temporär freigelegt / temporäre Ausstellung Nein  
Weiteres -  

[Seitenanfang]