Thermen Turm der Stadtmauer Turm der Stadtmauer

Arlon (Orolaunum)

Zurück zum Bericht über Belgien

Bereits die Gallier siedelten an diesem Ort, den sie Are Launos nannten. Er befindet sich auf einem Hochplateau.

Um 52 v. Chr. erreichten die Römer die Stadt und begannen mit der Romanisierung. Der Ort wurde nun Orolaunum genannt.

Unter Tiberius Claudius Nero Germanicus (41 - 54 n. Chr.) wurden in der Nähe zwei wichtige Strassen angelegt. Reims (Durocortorum Remorum) - Trier (Colonia Augusta Treverorum) und Metz (Divodurum Mediomatricum) - Tongeren (Atuatuca).

Um die Jahre 280 - 300 wurde die Stadt mit einer Mauer umgeben. Später befand sich hier eine befestigte Höhensiedlung.

Heute sind noch einige Überreste aus der römischen Zeit zu sehen:

  • ein Teil der Thermen
  • eine Basilika aus dem 5./6. Jahrhundert welche über einem römischen Gebäude entstand
  • ein Turm und ein Teil der Stadtmauer
  • eine Iupiter Gigantensäule

[Seitenanfang]