Trenmmauern Trennmauer Mauer?

Sonntag, 22.06.2003 - Ostermundigen, Bern

Die Information über diesen Ort habe ich dem Jahresbericht der Schweizerischen Gesellschaft für Ur- und Frühgeschichte, Band 86, 2003 entnommen.

Bei den Koordinaten 603 980/199 150 wurde anlässlich einer möglichen Gleiserweiterung der SBB eine seit 1830 bekannte römische Villa untersucht. Diese Ausgrabung liegt noch frei, es sind jedoch keine Informationen vor Ort vorhanden.

Bekannt sind mindestes zwei Bauphasen. Die erste aus Holz, die zweite aus Holz und Stein. Zu erkennen sind zwei Grabungsplätze. Beim ersten (südöstlicheren) sind Steinmauern zu erkennen: eine stark verfallene Längsmauer und drei Trennmauern. Bei der zweiten (nordwestlicheren) ist nur eine Verfärbung des Bodens zu erkennen, welche wie eine Mauer aussieht (Lehmmauer?).

Vom Standort hatte man einen grossartigen Ausblick auf die Alpen.

Kurzbeschreibung:

Was ja/nein Bemerkung
Im Gelände Sichtbar Nein  
Informationstafel Nein  
- mit Detailinformationen -  
- mit Skizze(n) -  
Beschilderung Nein  
Schutzbau Nein  
Immer zugänglich Ja  
Temporär freigelegt / temporäre Ausstellung Ja  
Weiteres -  

[Seitenanfang]