Mauer der Halle Vitrine Anbau

Mittwoch, 09.04.2003 - Sargans, St. Gallen

Gegen Ende des 1. Jahrhunderts n. Chr. wurde in der heutigen Flur Malerva ein Gutshof erbaut.

Dieser bestand aus einer Halle von 26,5 auf 19 Metern und war nach Südosten orientiert. Später wurden zwei Eckrisaliten und im Nordosten ein Anbau erstellt. Im Südwesten entstand ein Flügel mit mehreren Räumen.

Im Südwesten bestand zudem ein Badegebäude. Es hatte vier Haupträume, wovon 3 hypokausiert waren. Im weiteren sind zwei Nebenbauten und ein Ziegelofen bekannt.

Der Gutshof wurde nach den Alamanneneinfällen von 270 grösstenteils zerstört und bis 350 n. Chr. nur noch rudimentär benutzt.

In einem Schutzbau sind heute zwei Räume des Anbaus im Nordosten zu sehen. Einer davon wies einen Hypokaust auf. Die Nordwestmauer der Halle ist ebenfalls erhalten.

Kurzbeschreibung:

Was ja/nein Bemerkung
Im Gelände Sichtbar Ja  
Informationstafel Ja  
- mit Detailinformationen Ja  
- mit Skizze(n) Ja  
Beschilderung Ja  
Schutzbau Ja  
Immer zugänglich Ja Durch das Glas sichtbar. Der Schutzbau kann nur mit vorgängiger Anmeldung betreten werden.$
Temporär freigelegt / temporäre Ausstellung Nein  
Weiteres -  

[Seitenanfang]