Natatio Garum Tank Grabnischen

Vilamoura

Zurück zum Bericht über Portugal
Persistylium

Im 1. Jahrhundert n. Chr. wurde in diesem Ort eine Villa Rustica erstellt.

Die Räume des Hauses waren um ein Peristylium gruppiert. Angebaut war ein Badetrakt mit Frigidarium, Tepidarium und Caldarium. Zudem waren an den beiden Ecken der Hauptfassade Türme angebracht.

Unmittelbar neben dieser Villa bestand ein weiteres Badegebäude. Dieses wies ausser dem Frigidarium, Tepidarium, Laconium, Caldarium ein grosses Natatio auf.

Wenige Meter daneben waren zwei kleine Häuser. Diese waren wie die Villa mit Mosaiken ausgestattet.

Bei einem weiteren Haus könnte es sich um ein Lagerhaus gehandelt haben. Auf dem Gelände befanden sich zudem verschiedene Steintanks. In diesen wurde vermutlich Garum (Fischpaste) hergestellt.

In einem Grabmonument gab es Nischen für Urnen. Hier wurden wohl die Gutsherren begraben.

Die Villa war vermutlich ein bedeutender Handelsplatz. Insbesondere für das hier hergestellte Garum. Darauf weisen auch das grosse Bad und die kleinen Häuser hin, was die regelmässige Anwesenheit von Gästen oder Händlern vermuten läst. Die Villa befand sich neben einer Lagune, welche heute verlandet ist.

Das Hauptgebäude wurde selbst zur Zeit der Mauren weiter bewohnt, was Vorratsgruben entlang der Mauern aus dieser Zeit belegen.

Die laufenden Ausgrabungen werden sicherlich weitere Erkenntnisse über die Villa liefern.

[Seitenanfang]