Ammaia (São Salvador da Aramenha)

Zurück zum Bericht über Portugal
Südtor

Hier handelt es sich vermutlich um eine römische Stadtgründung. Die Stadt wurde offensichtlich im 1. Jahrhundert v. Chr. erbaut und wurde bald eine bedeutender Ort.

Unter Claudius Drusus Germanicus Caesar (Nero, 54 - 68 n. Chr). wurde die Stadt zum Municipium erhoben. Im 5. Jahrhundert wurde die Stadt fast vollständig zerstört.

Ibn Maruán liess im 9. Jahrhundert einen Beobachtungsturm auf den Ruinen erstellen. Während der christlichen Rückeroberung wurde die Stadt vollständig verlassen und vergessen.

Sichtbar sind folgende Überreste: ein Haus beim Südtor, das Südtor, Teile der Stadtmauer. Zusätzlich sind einige Räume der Thermen und das Podium des Forumstempels zu sehen. Zudem wurden einige Mauerzüge der Forumsbegrenzung sichtbar gemacht.

Beeindruckend ist jedoch, dass beinahe die ganze Stadtfläche nicht überbaut ist. Lediglich die Hauptstrasse durchquert die Stadt etwa in der Mitte. Die Trennmauern des Forums deuten an, dass noch viele Mauerzüge im Boden verborgen sind.

[Seitenanfang]