Standort des Gutshofs

Samstag, 31.08.2002 - Wiedlisbach, Bern

In der ersten Hälfte des 2. Jahrhunderts n. Chr. wurde im heutigen Wiedlisbach ein Gutshof erbaut.

Das Herrenhaus war nach Südosten ausgerichtet und bestand aus einer Halle von 18 auf 15 m. Auf der Nordwestseite befand sich ein schmaler Porticus. An der Hauptfassade im Südosten war ein breiterer Porticus mit Eckrisaliten angebaut. Die Seiten des Hauses waren mit porticusartigen Annexen ausgestattet, welche Wohnräume enthielten.

11 Meter von der Südwestecke befand sich ein weiteres Gebäude. Es wird wegen des Funds von Heizröhrenfragmenten als Badegebäude gedeutet.

Eine Mauer von der Südwestecke Richtung Nordwesten könnte von der Hofummauerung oder eine Terrassierung stammen.

Der Hof wurde in der zweiten Hälfte des 3. Jahrhunderts n. Chr. aufgegeben.

Heute sind keine Spuren des Hofs zu erkennen. Er müsste sich ungefähr bei den Koordinaten 616 600/233 100, auf dem Niderfeld, befunden haben. Westlich davon ist der Römerweg. Unter den Gewächshäusern im Süden des Feldes sollen sich noch die Reste des Badegebäudes befinden.

[Seitenanfang]