Gutshof

Samstag, 27.07.2002 - Grenchen, Solothurn

Um die Mitte des 1. Jahrhunderts n. Chr. wurde im heutigen Breitholz (südwestlich von Grenchen) ein Gutshof erbaut.

Die Villa war nach Südosten - Talseite - ausgerichtet. Anfänglich bestand das Haus aus einer Halle mit zwei seitlichen porticusartigen Annexen. An der Talseite befand sich ebenfalls ein Porticus.

Später wurde an der Bergseite ein weiterer Porticus angefügt. Vor den Annexen wurden an der Talseite Eckrisalten erstellt.

Diese wurden später in quadratische Ecktürme ausgebaut. Etwa gleichzeitig wurde an der Stelle der Nordwestecke ein quadratischer Raum erstellt.

Aufgrund der Keramikfunde wurde die Villa gegen Ende des 3. Jahrhunderts aufgegeben.

Heute ist noch ein kleiner Teil des südwestlichen Porticus und ein Sodbrunnen bei den Koordinaten 596 350/225 770 zu sehen.

[Seitenanfang]