Obere Heidenburg Untere Heidenburg

Samstag, 14.07.2001 - Nürensdorf, Zürich

Bei den Koordinaten 691 200/257 160 (Obere Heidenburg) und 690 980/256 920 (Untere Heidenburg) befinden sich die Überreste von zwei römischen Wachtürmen.

Diese haben vermutlich im 4. Jahrhundert n.Chr. die Strasse Vindonissa - Vitudurum bewacht. Der genaue Verlauf dieser Strasse ist mir nicht bekannt, aufgrund der Standorte der Türme, müsste diese östlich davon, jedoch westlich der Alten Winterthurerstrasse verlaufen sein.

Von der Oberen Heidenburg ist der Graben, welcher ein Plateau von 16 auf 16 Metern umgab, zu erkennen. Dieser wurde in karolingischer Zeit abgerundet. Er war einst etwa 7 Meter breit und 1 Meter 70 tief.

Die Untere Heidenburg ist vollständig überwuchert, obschon nur diese genauer archäologisch untersucht wurde. Das Grabensystem soll hier noch die ursprüngliche V-Form aufweisen. Diese Anlage wies etwa die gleichen Ausmasse wie die obere Heidenburg auf.

Es stellen sich sicher einige Fragen zu diesen Türmen. Insbesondere wieso zwei Türme vorhanden waren. Waren beide zur Sichtverbindung bei einer Signalgebung notwendig? Eine Geländebeurteilung verneint dies, obschon es aufgrund des heutigen Waldes nicht eindeutig beantwortet werden kann. War eine Kette von Türmen vorhanden? Waren die Türme zeitlich nacheinander in Betrieb? Die mir vorliegende Literatur beantwortet diese Fragen nicht.

[Seitenanfang]