Grabstein Grundmauern der Thermen Mosaik

Samstag, 10.03.2001 - Tarnaiae, Wallis

Vom vermutlich im Jahr 260 nChr. durch die Alamannen zerstörten Ort zeugen heute nur noch wenige Überreste.

Rechtsneben der Türe wurde in die Aussenmauer der Kirche ein Grabstein verbaut.

Bei der Umgestaltung des Vorplatzes der Kirche kamen 1953/54 die öffentlichen Thermen zutage. Diese weisen drei Räume auf: Caldarium, Frigidarium und Apodyterium mit Palaestra. Im letzteren wurde ein Mosaik aufgefunden.

Dieses Mosaik wurde in einem Eckraum des Restaurants "Le Caveau Romain", offensichtlich am genauen Fundort, konserviert. An einer Wand in diesem Raum befindet sich ein Schaukasten mit Fotografien über die Ausgrabungen und wenigen Fundgegenständen (z.B. Geschirr). Darin befinden sich auch zwei Pfähle der römischen Steinbrücke. Diese wurden 1976 am rechten Rohneufer mit Kalksteinblöcken gefunden. Früher wurden bereits Widerlager dieser Brücke am linken Rohneufer zugeschüttet.
Das Restaurant ist offensichtlich nicht mehr in Betrieb. Das Mosaik kann jedoch durch zwei Glasscheiben betrachtet werden.

[Seitenanfang]