Tierkäfig des Amphitheaters Amphitheater Tempio di Nettuno Macellum

Puteoli

Zurück zum Bericht über Italien
Macellum

Auf seinem Landgut in der Nähe dieses Ortes verbrachte Lucius Cornelius Sulla sein letztes Lebensjahr (79 - 78 vChr.).

Heute deuten wenige Überreste von dieser ehemaligen bedeutenden Stadt.

Das Anfiteatro Maggiore wurde unter Claudius Drusus Germanicus Caesar (Nero) als Ergänzung zum Anfiteatro Minore gebaut, da dieses ein zu geringes Fassungsvermögen aufwies. Beide Amphitheater waren gleichzeitig in betrieb. Vom zweiten sind nur noch wenige Arkaden und ein Teil des Zuschauerraumes erhalten. Vom ersten jedoch das ganze Untergeschoss und die Aussenmauern.

Von den Tempio die Nettuno genannten Thermen sind noch einige hohe Mauern erhalten geblieben. Diese Anlage war vermutlich mit dem Ninfeo di Diana verbunden.

Eindrücklich ist das Macellum. Hier stehen noch drei Säulen. Zudem ist der Grundriss gut zu erkennen.

In die Basilika San Procolo sind Säulen des Augustus Tempel eingebaut. Dieser wurde anstelle eines samnitischen Tempel erbaut.

In der Nähe des Macellum befindet sich die Via Consularis Campana (heute via Cella). Hier sind noch einige Grabstätten zu sehen.

[Seitenanfang]