Pass Unterer Hauenstein Felsdurchschlag bei der Chäppeliflue Karrengeleise Details der Karrengeleise Wegtrasse Geleisespur? Karrengeleise

Samstag, 22.07.2000 - Läufelfingen, Basel Landschaft

Die wichtigsten Verbindungen Richtung Augusta Raurica habe ich bereits früher aufgesucht. (Beim Klicken auf das obgenannte Vertiefungssymbol wird eine Liste aller aufgesuchten Orte angezeigt.)

Die Strasse über den Unteren Hauenstein ist auf der Tabula Peutingeriana nicht aufgeführt. Es scheint jedoch genügend Hinweise zu geben, dass dieser Weg schon von den Römern benutzt wurde.

Der Felsdurschlag bei der Chäppeliflue könnte auf die Römer zurückgehen. 1993 wurden hier drei verschiedene Karrengeleise entdeckt und wieder zugedeckt. Ob diese römisch sind, war auf einer Hinweistafel vor Ort nicht vermerkt. Unterhalb dieser Stelle wurden jedoch einige römischen Münzen gefunden. Es könnte sich hierbei um Weihegaben von Passbenützern handeln.

Richtung Läufelfingen, nach der Überquerung des Unteren Hauensteins, ist ein kurzes Stück von Karrengleisen zu sehen. Dieses könnte römisch sein. Etwa 300 Meter weiter unten verläuft der Bach auf dem alten Wegtrasse. Hier wurden 1994 Karrengleise entdeckt. Diese konnte ich allerdings nicht mehr erkennen.

Der Bach nördlich des Bahnhofs verläuft ebenfalls in einem alten Wegtrasse. Die Fundstelle ist sehr schwer zugänglich. Deshalb konnte ich nur von einiger Entfernung einen Blick darauf werfen.

Gemäss dem Buch "Die Römer in der Schweiz" beträgt die Spurbreite 100 cm.