Römischer Gutshof Meilenstein altar.JPG (55107 Byte) Grundriss Römischer Gutshof Mauer Details

Samstag, 02.10.1999 - St. Saphorin, Waadt

Dort wo heute die Kirche steht, wurde im 1. Jahrhundert n. Chr. eine Villa erbaut. Diese wurde im 2. Jahrhundert erweitert. Im 5. Jahrhundert wurde anstelle des Guthofes ein Grabbau erstellt. Ab dem 7. Jahrhundert wurde der Bau durch eine Kirche ersetzt und mehrmals umgebaut. Die heutige Kirche ist aus dem 16. Jahrhundert. Neben dem Haupteingang zur Kirche befinden sich zwei Nebeneingänge. Im Innern der Kirche befinden sich neben diesen Eingängen - welche durch den Haupteingang erreichbar sind - ein Meilenstein und ein grösseres Fragment einer Weihinschrift. Der Meilenstein ist aus dem Jahr 47. n. Chr. und der älteste in der Schweiz gefundene. Der Fundort ist mir nicht bekannt.

Die verwitterte Inschrift ist von Lucius Flavius Potitianus an Fortuna Redux geweiht. In der Apsis führt eine Treppe ins Untergeschoss. Dort wurde die "Vorgeschichte der Kirche konserviert". Zu sehen sind ein Raum der römischen Villa, Teile des Grabbaus und der Kirche. Einige Schautafeln erklären die Baugeschichte. Zudem sind in einer Vitrine Fundgegenstände - vor allem aus der römischen Zeit - ausgestellt. Ein Faltblatt über die Baugeschichte zum Mitnehmen liegt auch vor. Von den Mauern der Villa sind die Verschalung und das Füllmaterial zu sehen.