Der Untergang des Römischen Reiches und das Ende der Zivilisation (Bryan Ward-Perkins)

Zurück zur Übersicht Literatur

Dieses Buch widerspricht der heute gültigen These. Bis zum Ende des 4. Jahrhunderts war das römische Reich weitgehend intakt, auch wirtschaftlich. Der Niedergang kam plötzlich und ging schnell von statten. Eine allmähliche Transformation von der Antike ins Mittelalter (genannt Spätantike) fand nicht statt.

Interessanter Ansatz, welcher aufzeigt, dass alle Analysen und Theorien nur Kinder ihrer Zeit sind.

 

2007 WBG (Wissenschaftliche Buchgesellschaft), Darmstadt

ISBN: 978-3-8062-2083-4