Kästchen, Truhen, Tische - Möbelteile aus Augusta Raurica

Zurück zur Übersicht Literatur

Das Buch dient aufgrund seines Aufbaus eher als Grundlage für weitergehende Forschungen und Auswertungen über dieses Thema. Da die Möbel zur Mehrzahl aus Holz waren, wurden nur Teile davon gefunden. Zuerst werden alle mit einer relativen Sicherheit als Möbelteile identifizierbaren Teile katalogisiert und abgebildet (als Fotografie oder häufiger als Zeichnung).

Dabei werden folgende Kategorien gebildet: Mobiliar aus Stein, Mobiliar aus Metall, Statuetten und Appliken, Füsse/Stützen, Kastenhenkel, Ringgriffe, Unterlegscheibchen und Kettchen, Scharniere, Vorlegebänder, Schlossbleche, Zierbeschläge, Winkelbeschläge, Aufsätze. Danach wird kurz auf das Thema Fabrikation und Import eingegangen. Zum Schluss werden die Funde - und Fundkomplexe - örtlich angegeben. Obschon das Buch, wie eingangs erwähnt, eher für detaillierte Kenntnisse dient, hilft es trotzdem einen Überblick über die römische Möblierung zu erhalten.

Es handelt sich sicher um ein Thema, dass in anderen Publikationen nur am Rande erwähnt wird.

 

Schwabe & Co. AG Basel, Postfach 254, 4132 Muttenz

ISBN 3-7151-0031-1X